Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite

Videoimpuls                                                                          23. Januar 2021

Gedenktag von Nikolaus Groß

Die Ortsverbände aus Hollage, Pye und Wallenhorst haben zum Gedenktag von Nikolaus Groß einen Videoimpuls erstellt und veröffentlicht.

Bitte auf das Bild klicken, um auf das Video verlinkt zu werden.

Spendenaktion                                                                          7. Januar 2021

Die tolle Arbeit im Kindertreff unterstützen

Aufgrund der vielen ausgefallenen Aktionen im Jahr 2020 konnte von der KAB Belm kein Geld für Spenden erwirtschaftet werden. Der KAB liegt die Arbeit im Kindertreff schon seit vielen Jahren sehr am Herzen. Aus diesem Grund hat der Vorstand zu Weihnachten die Mitglieder zu einer Spende für den Belmer Kindertreff aufgerufen. Viele Mitglieder sind dem Aufruf gefolgt und es konnten 665,- € an den Förderverein des Belmer Kindertreffs überwiesen werden. Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern!


Mindestlohn-Petition                                                              6. Dezember 2020

Mit über 8.000 Unterschriften beendet

Die KAB beendet heute ihre bundesweite Unterschriftenaktion "Stoppt die Armutsfalle Mindestlohn!". "Wir sehen in dem klaren Votum einen Auftrag, das Thema armutsfesten Mindestlohn auf die politische Agenda zu bringen", erklärt der KAB-Bundesvorsitzende Andreas Luttmer-Bensmann. In vielen Begegnungen und Gespräche mit Menschen im und außerhalb des Verbandes wurde die Dringlichkeit deutlich, die Lohnuntergrenze in Deutschland entscheidend anzuheben. "Wer Armut in Deutschland verhindern will, muss Arbeit fair bezahlen. Dumpinglöhne verzerren nicht nur den Wettbewerb, sondern produzieren Armut auf Kosten der Allgemeinheit".

Auch die KAB Belm hat sich beteiligt und neben vielen Online-Unterstützern im Sommer 90 Unterschriften in althergebrachter Form auf Papier gesammelt.

14-Tage-KAB                                                                         30. Oktober 2020

"Nick doch mal!" - eine Plakataktion nicht nur am Straßenrand von Belm

Auf uns Aufmerksam machen! - Auf unsere Anliegen in der Öffentlichkeit hinweisen! - Wie können wir das in Corona-Zeiten tun?

Diese Frage hat sich der Unterbezirk Nord der KAB gestellt. Herausgekommen ist eine Aktionsreihe "14-Tage-KAB". Bei dieser Aktion tragen die Belmer KAB-Mitglieder vom 26.10. bis 8.11.2020 Warnwesten der KAB, in den Autos hängen Plakate und ein großes KAB-Banner ziert einen Anhäger am Straßenrand.

Die zentrale Aktion ist aber "Nick doch mal!"! An zwei Freitagen stehen 4 KABer/-innen mit großen Plakaten an der Bremer Straße und informieren die Autofahrer über die Forderung der KAB für einen Mindestlohn von 13,69 €.Damit wollen wir zum einen Aufmerksamkeit schaffen, aber auch ein Zeichen setzen, dass es trotz Corona  in unserer Gesellschaft so manches Problem gibt. Zum Beispiel ist uns ein fairer Lohn, von dem man bei einer vollen Stelle Leben kann, außerordentlich wichtig.

Diese Aktion findet an diesen Nachmittagen nicht nur in Belm, sondern auch in Bramsche, Hollage, Ostercappeln, Pye und Wallenhorst statt.

Wir freuen uns, wenn Mitbürger Interesse an unserer Arbeit haben und die KAB durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen. Die Rückmeldung aus den vorbeifahrenden Auto war durchweg positiv!

Dier Artikel von Feline Engling Cardoso erschin in der NOZ am 5.11.2020. Lesen Sie  hier !

Auch der Kirchenbote des Bistum Osnabrück berichtet über unsere Aktion. Lesen Sie hier !

KAB for kids                                                     3. Oktober 2020

Nistkästen bauen und Bäume pflanzen

Am Tag der Deutschen Einheit haben 8 Familien der KAB Belm am Pfarrheim Nistkästen gebaut und zwei Bäume gepflanzt.

Im vergangenen Sommer haben Eichenprozessionsspinner auf dem katholischen Friedhof wiedermal Schwierigkeiten bereitet. Da ist Stefan Glindkamp vom Kirchenvorstand auf die Idee gekommen, dort Nistkästen für Kohlmeisen und Blaumeisen aufzuhängen. Für die Familien der KAB for kids war das eine tolle Idee, um gemeinsam, mal wieder etwas zu unternehmen und für den Naturschutz tätig zu werden. 40 Nistkästen wurden an diesem Nachmittag gebaut. Einige haben die Familien für Zuhause mitgenommen, 25 Stück werden in den kommenden Wochen auf dem Friedhof und im Bereich des Pfarrheims aufgehängt.

Eine weitere Aktion stand aber noch auf dem Programm. Gemeindereferentin Regine Gelhot hatte von der Aktion "Einheitsbuddeln" am Tag der Deutschen Einheit gelesen und so kurzerhand zwei Apfelbäume beschafft, die auf der Wiese hinter dem Pfarrheim gepflanzt wurden. Beim Einbuddeln und Gießen der Bäume hatten die Kinder eine Menge Spaß. 

Lesen Sie auch den Artikel in der NOZ  von Claudia Sarrazin vom 5.10.2020.